Projekt Beschreibung

Rassestandard Thai Ridgeback

FCI – Standard Nr.  338 /  24. 06. 2004  /  D

THAILAND-RIDGEBACK

(Thai Ridgeback Dog)

URSPRUNG : Thailand.

VERWENDUNG : Jagd- und Begleithund.

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN ORIGINAL- STANDARDS  : 26.05.2003.

KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 5     Spitze und Hunde vom Urtyp. Sektion 8  Urtyp-Hunde zur jagdlichen Verwendung. Ohne Arbeitsprüfung.

KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS : Der Thai Ridgeback ist eine alte Rasse, die schon in rund 350 Jahre alten archäologischen Dokumenten Thailands erwähnt ist. Diese Hunde wurden im östlichen Teil von Thailand vor allem zur Jagd verwendet. Darüber hinaus dienten sie den Menschen als Begleiter ihrer Fuhrwerke und als Wachhunde. Die Rasse verblieb über lange Jahre im Urzustand, da im Osten Thailands die Transportmöglichkeiten unterentwickelt sind. So gab es kaum Gelegenheit, diese Rasse mit anderen Rassen zu kreuzen.

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD : Mittelgrosser Hund mit kurzem Haar, das den Rücken entlang einen „ridge“ (Haarkamm) bildet.  Seine Körperlänge übertrifft etwas die Widerristhöhe. Die Muskulatur ist gut entwickelt; sein Körperbau ermöglicht ihm jede Aktivität.

WICHTIGE PROPORTIONEN :

Körperlänge : Widerristhöhe           =  11:10

Brusttiefe : Widerristhöhe              =    1:2

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) : Robust und lebhaft, mit hervorragendem Sprungvermögen. Treuer Familienhund.

KOPF :

OBERKOPF :<